Sie sind hier: Aktuelles » Gemeinsame Schulungsveranstaltung (HEIKAT)

Gemeinsame Schulungsveranstaltung (HEIKAT)

Am Samstag, 10.02.2018...

...trafen sich 27 DRK Helferinnen und Helfer aus den Kreisverbänden Kassel-Land und Kassel-Wolfhagen in Fuldatal Ihringshausen zu einer Schulung zum Thema: HEIKAT.
Hierbei handelt es sich um eine
Handlungsempfehlungen zur Eigensicherung für Einsatzkräfte der Katastrophenschutz- und Hilfsorganisationen bei einem Einsatz nach einem Anschlag.                                                                                                                  
Kommen Helfer von Hilfsorganisationen nach einer möglichen Gewalttat zum Einsatz, gelten für alle besondere Vorsichtsmaßnahmen.  Nach Vorgaben des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Kathastrophenhilfe (BBK) sowie einer vom DRK Landesverband vermittelten Schulung wurde eine 4 stündige Informationsveranstaltung vorbereitet. Die Teilnehmer lernten viel Neues: z.B. über die unterschiedliche Formen des Terrorismus, Erkennen einer Gewaltlage, das Einbinden von Hilfsorganisation in die Hilfeleistung nach einer Gewalttat. Darüber hinaus wurden Themen wie Verhalten bei Alarmierung, bei der Anfahrt und an der Einsatzstelle, sowie das Thema Schutz eigener Einrichtungen/Ausstattungen unterrichtet. Einige der Themen wurden von den Teilnehmern in Gruppenarbeit erarbeitet und vorgetragen. Dabei wurden auch die Unterschiede in der (eingeschränkten) Versorgung von Verletzten und Betroffenen bei einer Gewalttatlage gegenüber einer üblichen Versorgung aufgezeigt.  Gut ausgebildete Helferinnen und Helfer, mit dem Interesse in Not geratenen Personen zu helfen, müssen in einer solchen Situation umdenken. Lediglich eine Notversorgung und anschliessende Evakuierung werden durchgeführt. Eine ausführliche medizinische Versorgung findet erst in sicherer Entfernung zum Tatort statt.
Die eingesetzten Einsatzkräfte müssen nach einer Gewalttatlage häufig psyschologisch betreut werden. Auch dieses Thema kam zur Sprache. Die angesetzten 4 Stunden Unterricht vergingen wie im Flug. Hoffen wir, dass uns ein solcher Einsatz in der Realität erspart bleibt.

Michael Kayser
Einsatzkoordinator

23. Februar 2018 08:24 Uhr. Alter: 86 Tage